Ab in die Wäsche

Seit dem 20.03. haben wir wieder den kalendarischen Frühlingsanfang. Die einen verbinden damit die Frühjahrsmüdigkeit, andere wiederum den Frühjahrsputz.

Unsere Busse befinden sich somit im Status “Dauerfrühling“. So ziemlich jeden Tag und nach Abhängigkeit des Verschmutzungsgrades, werden die Fahrzeuge nach der Tankdurchfahrt in die Waschanlage gefahren und dort von Staub, Laub und dreckigem Spritzwasser befreit.

Unseren Mitarbeitern stehen in der Wartungshalle zwei Waschanlagen zur Verfügung. Eine Single- und eine Tandem-Waschmaschine.

Die Tandem-Maschine wäscht, wie der Name schon sagt, mit zwei Portalen gleichzeitig und sorgt somit für einen schnelleren Waschvorgang. Das eine Portal wäscht von der Fahrzeugmitte bis nach vorne. Dass zweite Portal von der Mitte bis nach hinten. Und je nach Verschmutzung und einer entsprechenden Voreinstellung laufen die Bürsten entweder mit- oder ohne Waschen zu ihrer Startposition zurück.

Waschvorgang mit der Tandemwaschanlage

In der Waschanlage können Fahrzeuge mit einer Höhe von 4,10 m und einer Gesamtlänge von ca. 20 m gewaschen werden. Je nach Fahrzeugtyp, ob Bus oder Lkw, Container oder Plane, können die Anpressdrücke der Bürsten entsprechend voreingestellt werden, um das wirklich beste Reinigungsergebnis zu erzielen.

Der Wasserverbrauch für die Reinigung eines Gelenkbusses beträgt in etwa 700 Liter. Bei groben Verschmutzungen kann zudem auch noch ein Hochdruckbogen aktiv geschaltet werden. Dieser benötigt dann allerdings nochmal 1.400 Liter Wasser pro Waschgang. Wird aber aufgrund der regelmäßigen Wäschen sehr selten angewendet.

Gespeist wird die Anlage übrigens mit wiederaufbereitetem Wasser, welches in einem sogenannten Schlammfangbecken unterhalb der Waschanlage gesammelt und anschließend in unserer biologischen Wasseraufbereitungsanlage gereinigt wird.

Auszug einer Anzeige über die Wasserstände in der Wasseraufbereitungsanlage

Frischwasser wird lediglich zum nachspülen benötigt, damit die Scheiben für Fahrgast und Fahrer rundum einen klaren Durchblick erhalten.

Jens Wefer

6 Gedanken zu „Ab in die Wäsche“

    1. Mit einer Waschanlage könnten theoretisch bis zu 9 Fahrzeuge in der Stunde gewaschen werden. Da die Busse aber vor dem Waschen noch getankt, auf Beschädigungen hin überprüft und ggf. Kleinreparaturen durchgeführt werden, liegen wir natürlich darunter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.