Alle Jahre wieder: Der Fahrplanwechsel

Im Dezember, wenn die Deutsche Bahn ihren Fahrplan wechselt, wechseln auch die Verkehrsunternehmen im VBN ihre Fahrpläne, schließlich sollen ja die Anschlüsse an den diversen Bahnhöfen zwischen Bus und Bahn passen. Hierbei können sich die Taktzeiten ganzer Linien ändern, neue Linien hinzukommen oder Linienwegänderungen ergeben. Aber auch wenn sich an den Abfahrtszeiten wenig oder gar nichts ändert, werden die Aushangfahrpläne an den Haltestellen erneuert. Nicht zuletzt der Optik wegen, denn Witterungseinflüsse und insbesondere Sonneneinstrahlung hinterlassen mit der Zeit ihre Spuren.

Neben den Abfahrtszeiten werden an den Haltestellen auch die Tarifinformationen und weitere hilfreiche Tipps ausgehangen. Auch diese werden im Zuge des Fahrplanwechsels erneuert.

Nachdem die „Fahrplaner“ die Zeiten abgestimmt und in den Computer eingegeben haben, müssen für die 452 Haltepunkte im Bedienungsgebiet von BREMERHAVENBUS die Fahrpläne ausgedruckt und haltepunktbezogen sortiert werden. Dazu kommen dann die Tarif- und Serviceinformation. Alles zusammen wird dann auf das richtige Aushangformat gebracht und entsprechend laminiert. Dies alles machen die Mitarbeiter der Haltestellenkolonne hochkonzentriert und in mühsamer Handarbeit. Denn schließlich sollen die richtigen Informationen auch an dem richtigen Ort gegeben werden.

Jetzt müssen nur noch die vielen Fahrpläne an die 452 Haltepunkte gebracht und mit den dort vorhandenen Fahrplänen getauscht werden. Hierzu werden die Pläne routenbezogen sortiert und auf drei Teams verteilt. Am Tag des Fahrplanwechsels fahren die Teams dann ihre Route ab und tauschen an den Haltestellen die neu erstellten Informationen aus.

Übrigens: In diesem Jahr führen wir unseren Fahrplanwechsel erst am 01.01.2018 durch.

Christoph Symann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.