Blauer Engel – das Umweltzeichen auf dem Bus

Blauer Engel (Aufkleber rechts neben BREMERHAVEN BUS)

Falls es Euch noch nicht aufgefallen ist… seit mehreren Jahren fahren unsere Busse mit dem “Blauen Engel“ durch Bremerhaven und umzu. Doch wie kommt es dazu? Wir kennen den Blauen Engel doch eigentlich nur auf Produkten, wie: Umweltfreundliches Toilettenpapier, gesunde Innenraumfarben, Lebensmitteln usw.

Zuständig für die Vergabe des Blauen Engel sind unter anderem das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie die Jury Umweltzeichen, die als unabhängiges Beschlussgremium fungiert.

Welche Kriterien aber müssen erfüllt sein, um diesen Aufkleber auch auf einen Bus tragen zu dürfen?

Hintergrund ist, dass gerade im innerstädtischen Bereich eine besondere Belastung durch Schadstoff-, Klimagas- und Geräuschbelästigung entsteht. Und das nicht nur durch die Pkw des Individualverkehrs, sondern auch durch Busse und den Kommunalen Fahrzeugen für Müllbeseitigung, Winterdienst und Gartenbauarbeiten, die bis in die angelegten Gärten und Parkanlagen hineinreichen.

Hier geht es also nicht allein um die Probleme der Abgasbehandlung und Euro 4-5-6. Hier wird das ganze Fahrzeug betrachtet und Wert auf jede verbaute Komponente gelegt. Sogar die Lackierung ist hier von Bedeutung.

Folgende Eigenschaften sollte ein Bus also haben, wenn er innerstädtisch unterwegs ist und den “Blauen Engel“ für sich beanspruchen möchte:

  • Niedrige Lärmemissionen
  • Lange Akku Lebensdauer
  • Emissionsarme Beschichtung der Fahrzeugoberflächen

So dürfen beispielsweise Fahrzeuge ab 1.1.2018 mit Motoren zwischen 150 und 250 KW max. Fahrgeräusche zwischen 75dB(A) und 79dB(A) haben. Ab 1.1.2020 nur noch zwischen 73dB(A) und 77dB(A). Auspuffanlage, Zusatzheizung, Gebläselüfter und Antriebsstrang sind nur einige Komponenten, für die es gilt, ruhiger zu werden 😉

Ähnlich ist es bei den Klimaanlagen: Das Kältemittel für die Klimaanlagen muss immer auf dem neuesten und umweltverträglichsten Stand sein. Ab 1.1.2020 sind für eine umweltfreundliche Klimatisierung der Fahrgasträume von Bussen ausschließlich natürliche, nicht halogenierte Kältemittel zu verwenden.

Genauso geht es beim Fahrzeuglack weiter. Die Lacke dürfen keine Lackrohstoffe mit Blei-, Chrom und Cadmiumverbindungen enthalten und dürfen gewisse Grenzwerte an Lösemittelemissionen nicht überschreiten.

In diesem Zustand bekommen wir die Busse bei Neuanlieferung. Die Werkstattmitarbeiter haben anschließend dafür Sorge zu tragen, dass es während der 13jährigen Nutzungsdauer auch so bleibt 😉

2/3 unserer Fahrzeuge tragen bereits den Blauen Engel.

Jens Wefer

2 Gedanken zu „Blauer Engel – das Umweltzeichen auf dem Bus“

    1. BREMERHAVEN BUS hat sowohl Gelenkbusse als auch Solobusse im Einsatz.
      Die Motoren kommen in der Regel vom Fahrzeughersteller. Aber da Du speziell Voith bzw. ZF ansprichst, meinst Du sicherlich die in unseren Fahrzeugen verbauten Getriebe!? Wir haben sehr gute Erfahrungen mit den Voith-Getrieben gemacht und haben hiervon ca. 90 % im Einsatz. Die anderen 10 % sind ZF-Getriebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.