Kategorie-Archiv: Historie

Rückblick 1979: Baubeginn Betriebshof Hexenbrücke

Im Jahr 1979 wurden zunächst die Rammarbeiten für den neuen zentralen Omnibusbetriebshof der Verkehrsgesellschaft Bremerhaven AG (VGB) an der Straße „Zur Hexenbrücke“ abgeschlossen. Anschließend erfolgten die Bauten für das noch heute existierende Busdepot mit Abstellhallen, Wartungs-/Werkstatttrakt und dem Verwaltungsgebäude. Rückblick 1979: Baubeginn Betriebshof Hexenbrücke weiterlesen

Die Fußgängerzone in den 80er und 90er Jahren

Vielleicht ist es für die jüngere Generation mal ganz interessant wie es in den 80er und 90er Jahren in der Innenstadt aussah und welche Fahrzeuge die Verkehrsgesellschaft Bremerhaven AG einsetzte. Dafür habe ich zu Haus in meinem persönlichen Fotoarchiv nachgeschaut und ein paar Negative eingescannt.

Der Blogleser, der sich nicht direkt für den ÖPNV interessiert, kann auf einigen Fotos auch ehemalige Ladengeschäfte erkennen. Die Fußgängerzone in den 80er und 90er Jahren weiterlesen

Impressionen vom Bahnhofsvorplatz in Geestemünde anno 1960

Das Gesicht des Platzes an der heutigen Friedrich-Ebert-Straße hat sich in der 105-jährigen Geschichte des Bahnhofes schon häufiger geändert. Im Sommer 1960 hatten beispielsweise die VGB-Haltestellen am Hauptbahnhof noch keine Bahnsteige, d. h. der Fahrgast hatte es schwer beim Ein- und Aussteigen in die öffentlichen Verkehrsmittel. Impressionen vom Bahnhofsvorplatz in Geestemünde anno 1960 weiterlesen

Die Geschichte der VGB-Linien im Stadtteil Leherheide

Der öffentliche Nahverkehr in Leherheide (östlich der Langener Landstraße) begann Anfang der 1950er-Jahre im sogenannten Alt-Leherheide. Zunächst verband eine Omnibuslinie D aus dem Bereich Fehrmoorweg über die Straßen Mecklenburger Weg, Hermann-Löns-Straße und Debstedter Weg mit der Straßenbahn an der Langener Landstraße; dort fuhr die Tramlinie 2 Richtung Hauptbahnhof oder Friedrichruh ab. Die Geschichte der VGB-Linien im Stadtteil Leherheide weiterlesen

Vor 60 Jahren: Das Neubaugebiet Grünhöfe entsteht

 

Ab Mitte der 1950er-Jahre entstand der heutige Ortsteil von Geestemünde die „Gartenstadt Grüne Höfe auf dem Weißenstein“. Dieser Name war zu lang und wurde schließlich auf Grünhöfe geändert.

 

 

Die Verkehrsgesellschaft Bremerhaven AG (VGB) bediente mit ihren Omnibussen das Neubaugebiet ab 1957.  Wie sich die Bedienung seitdem entwickelt hat, könnt Ihr auf den folgenden Seiten nachlesen.

Vor 60 Jahren: Das Neubaugebiet Grünhöfe entsteht weiterlesen

Was tat sich vor 33 Jahren bei der VGB?

Anno 1984 wurde die Linie 8 ab Stadtmitte nach Spaden verlängert; zur gleichen Zeit die Linie 9 von Surheide über Hauptbahnhof und unser Stadtzentrum nach Weddewarden/Imsum neu eingeführt.

Die damalige Omnibuslinie 11 ab Spaden über die Haltestellen Friedhof Spadener Höhe, Bahnhof Lehe und Wurthacker nach Weddewarden/Imsum machte ein Umsteigen der Fahrgäste in Richtung Stadtmitte und Hauptbahnhof zwingend erforderlich. Durch die oben genannten Änderungen/ Neuerungen der Linien 8 und 9 zum Fahrplan 1984, konnte der VGB-Kunde nun durchgehend – ohne Umzusteigen – die Haltestellen in der Innenstadt erreichen. Was tat sich vor 33 Jahren bei der VGB? weiterlesen