…und plötzlich geht die Tür zu

16.05.10 Bustür

Wer kennt es nicht??
Der Bus steht an der Haltestelle. Fahrgäste steigen zu oder aber verlassen das Fahrzeug. Und genau in dem Moment, wo man selbst ein- bzw. aussteigen möchte, beginnt die Tür sich zu schließen. Was tun? Ein schneller Schritt nach vorne, um den Kontakt mit der Tür zu vermeiden? Oder doch lieber eine schnelle Bewegung zurück? Ohne zu wissen, wer oder was hinter einem steht?

Weder noch!!

Bustüren verfügen nämlich über eine Menge Sicherheitsfunktionen, den sogenannten Reversiereinrichtungen. Wenn sich der Tür also etwas in den Weg stellt, wird diese drucklos geschaltet und kehrt ihre Bewegung um.

16.05.10 Türsteuerung
Türsteuerung

Dies geschieht zum einen durch Druckwellenschalter, die bei Berührung der Schließkanten (Gummileisten) den Gegendruck wahrnehmen, wenn sie auf eine Person oder einen Gegenstand treffen. Diese Information wird dann sofort an das Türsteuergerät weitergeleitet und sorgt für ein drucklos werden und ein sofortiges Umkehren der Türbewegung.

Des Weiteren verfügt jeder Türflügel außerdem noch über sogenannte Türpotentiometer, auch Wegstreckenzähler genannt. Das funktioniert folgendermaßen: Jede Tür lernt sich selbst an, in dem sie die Zeit vom Beginn bis zum Ende des Schließens abspeichert. Kommt es nun zu einer Verzögerung, weil zum Beispiel ein Arm den Öffnungs- bzw. Schließvorgang verzögert, geht wieder eine Info an das Steuergerät, um die Tür abermals drucklos zu schalten.

Im Gegensatz zu den ersten beiden Türen, die ausschließlich der Fahrer betätigt, hat ein Gelenkbus noch eine dritte Tür. Hierbei handelt es sich um eine reine Automatiktür, die lediglich vom Fahrer freigeschaltet werden muss. Das Öffnen selbst übernimmt der Fahrgast sowohl von innen als auch von außen. Diese Tür hat als dritte Sicherung noch eine Lichtschranke, die oben am Türkasten angebracht ist und den ganzen Bereich bis unten zusätzlich absichert.

Wenn sich also kein Fahrgast mehr in der Lichtschranke befindet, beginnt die Tür, unter Ankündigung eines akustischen Pieptons, sich zu schließen.

Da jede Tür täglich bis zu ca. 600 Öffnungs- und Schließvorgänge zu erledigen hat, werden diese auch täglich bei der Tankdurchfahrt bzw. morgens vor der Ausfahrt auf ihre Sicherheitsfunktionen hin überprüft.

16.05.10 Schließkraftmessung
Unser Kollege Horst Duchow aus der Werkstatt bei der Schließkraftmessung einer Fahrgasttür

Zusätzlich fordert der Gesetzgeber noch eine spezielle, vierteljährige Untersuchung der Türen. Anhand eines Türschließkraftmessgerätes wird die Empfindsamkeit der Reversierung gemessen und gegebenenfalls eingestellt.

Jens Wefer

 

 

 

4 Gedanken zu „…und plötzlich geht die Tür zu“

  1. Warum gehen die erste und dritte Tür eigentlich nach innen auf und die zweite Tür nach außen?

    Gibt es auch Überlegungen Gelenkbusse mit vier Türen anzuschaffen?

    1. Zu Frage 1:
      Die erste und die dritte Tür sind Innenschwenktüren. Ursprünglich waren unsere Busse nur mit Innenschwenktüren ausgestattet. Das ist ein bewährtes, praktisches und kostengünstiges Prinzip, weil diese Türen, im Gegensatz zu den Schwenkschiebetüren, sehr wartungsarm und relativ reparaturunanfällig sind. Der Vorteil der Schwenkschiebetür an Tür 2 ist die größere Öffnung. Hierdurch findet zum einen ein schnellerer Fahrgastwechsel statt. Zum anderen wird der Businnenbereich barrierefrei, weil während des Fahrgastwechsels kein Türflügel im Weg ist. Somit können auch Mobilitätseingeschränkte den Bus problemlos nutzen. Hierfür ist an Tür 2 zusätzlich noch eine Klapprampe verbaut.

      Zu Frage 2:
      Wir haben immer wieder mal Solobusse mit 3 Türen und Gelenkbusse mit 4 Türen im Programm gehabt. Ein Nachteil ist, dass eine zusätzliche vierte Tür leider zu einer geringeren Sitz- bzw. Stehplatzkapazität führt. Der letzte Viertürer hat übrigens im August 2015 unseren Bestand verlassen.

  2. Danke für die Info zu Druckwellenschalter. Gestern im Bus erst hatte ich eine Tür im Gesicht! Da habe ich mich gewundert, wieso der Mechanismus immer bei mir aufhört, so scheint es zumindest. Zufall!

    1. Es tut uns sehr leid, dass Sie diese Erfahrung gemacht haben! Da die 3 Türen am Bus (vorne, Mitte, hinten) unterschiedlich funktionieren und zwei nach innen auf gehen und eine nach außen auf gehen, benötigen wir noch zwei weitere Hinweise, damit wir eine Antwort geben können. Ist das beim Ein- oder Aussteigen passiert und um welche der drei Türen handelte es sich?

Schreibe einen Kommentar zu BREMERHAVEN BUS Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.