Warum schon wieder ein Fahrplanwechsel?

Jedes Jahr, meist im Dezember, steht er an, der Fahrplanwechsel, aber wieso eigentlich? Dies hat sich vielleicht der eine oder andere von Euch schon mal gefragt und das möchte ich versuchen hiermit zu beantworten.

Eine Stadt wie Bremerhaven verändert sich laufend und somit verändern sich auch die Verkehrsströme, auch wenn es für einen persönlich kaum merkbar ist. Damit wir Euch mit unseren Bussen trotzdem noch pünktlich abholen und auch pünktlich zu Eurem Ziel befördern können, müssen wir laufend darauf schauen wo wir Fahrzeiten anpassen müssen.

Für den Fahrplanwechsel werden daher Fahrzeiten laufend über das Jahr ausgewertet und auf dieser Grundlage entschieden, ob auf einem bestimmten Abschnitt mehr Zeit in den Fahrplan „gesteckt“ wird.

Zum kommenden Fahrplanwechsel am 15.12.2019 haben wir unser Hauptaugenmerk auf die Fahrzeiten gelegt. Durch die veränderten Verkehrsströme in unserer Stadt standen wir in den letzten Monaten viel im Stau und waren dadurch unpünktlicher als Ihr es von uns gewöhnt seid. Dies führte verständlicherweise zu Beschwerden. Damit Ihr euch wieder besser auf die Zeiten im Fahrplan verlassen könnt, werden wir die Fahrzeiten anpassen.

Aber nicht nur Fahrzeitanpassungen sind ein Grund für einen Fahrplanwechsel, natürlich gehen wir auch auf veränderte Bedürfnisse unter unseren Fahrgästen gern ein. Dies haben wir zum letzten Fahrplanwechsel im April auch getan und das Areal an der Barkhausenstraße wie auch das neue Thünen-Institut im Fischereihafen an unser Liniennetz angeschlossen. Ebenfalls haben wir den Wunsch aufgegriffen den Samstag-Nachmittag zu verstärken, damit Ihr besser vom Einkaufen aus der Innenstadt nach Hause kommt beziehungsweise abends entspannt zu einer Feier fahren könnt.

Dies sind somit die Hauptgründe für einen Fahrplanwechsel bei uns in Bremerhaven. Ein kleiner Tipp zum Schluss: Prüft Eure Linien vor jedem Fahrplanwechsel auf veränderte Abfahrts- und Ankunftszeiten, denn schon kleine unscheinbare Veränderungen können dazu führen, dass Euer Bus vielleicht ab Fahrplanwechsel zwei Minuten früher fährt als bisher.

Thomas Malak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.